...vom Hundetransporter zum offroadfähigen Dachzeltanhänger

Das Forum für selbst gebaute Falter.
Benutzeravatar
Kahlgründer
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2010 17:33
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki Vitara
Camper/Falter/Zelt: Eriba Troll
Wohnort: Spessart

...vom Hundetransporter zum offroadfähigen Dachzeltanhänger

Beitrag von Kahlgründer » 13.11.2010 09:18

Hallo zusammen,
hier stellen wir euch unseren Zeltanhänger vor, der hier im Forum bereits von"Grizzly" angesprochen wurde. :sun3:

Der Umbau …
vom Hundetransporter zum Offroad Zeltanhänger


Der Anhänger, ist ein ehemaliger Hundetransporter vom Bundesgrenzschutz . Einzelanfertigung mit V-Deichsel, Auflaufbremse, Federachse und 12 V Stromversorgung über eine Batterie. Das waren die Gegebenheiten.
Ich habe aber meine eigenen Vorstellungen vom zukünftigen Reisebegleiter meiner Familie. Also ging es nach Feierabend zur Sache.
In den ersten Bauschritten wurden die 3 Hundeboxen entfernt, sowie alle nicht benötigten Elektrolüfter usw. Mit der Farbe hatten wir unsere Probleme. 4090
Diese musste zum Teil abgeschliffen werden, der Rest wurde nur angeschliffen, denn mit einem grünen Hänger wollten wir nicht starten. Also grau gestrichen mit flüssigem Kunststoff (sehr widerstandsfähig), nur keine Aufwendige Lackierung, diese leidet abseits der Straßen. Das Zelt anpassen und Pistenfest verschrauben. Zusätzlich auf der rechten Seite habe ich eine weitere Klappe eingebaut die zur Küchenbox umfunktioniert wurde. Ein 230 V Stromversorgung mit Sicherungsautomat zur bereits vorhandenen 12 V Anlage eingebaut, wir stehen ja auch auf dem CP oder haben den Stromgenerator an.
2 Wassertanks zu je 30 Liter (von außen befüllbar) mit 12V Pumpe einbauen (mittlerweile auf einen reduziert), sowie eine 6 kg Gasflasche montieren, das waren so die kleineren Umbauten.
Um ein Ersatzrad zu sparen, wurden die Räder an das Zugfahrzeug angepasst.
Immer wieder kurze Testfahrten bei uns in der Umgebung brachten den gewünschten Erfolg und so konnte das Abenteuer Dachzelt- Trailer beginnen.
Es kommen uns immer wieder neue Ideen, wie wir unseren Anhänger für unsere Bedürfnisse umbauen können. Es muss aber alles mit Bordwerkzeug von unterwegs zu reparieren sein. Darum setzte ich auf altbewährte Technik und wenig Elektronik. Alle an den Außenseiten angebrachten Gegenstände sind abnehmbar (Tisch, Alubox, denn es handelt sich um Ladung), diese wird an Airlineschienen befestigt, die mit dem Hänger verschraubt sind.
Mittlerweile ist unser „Wasserhahn“ (es handelt sich hierbei um eine Campingdusche) aus der Küchenbox verschwunden und von außen anschließbar.


4095 4094 4093 4092 4091
4096 4097
Zuletzt geändert von Kahlgründer am 12.06.2011 07:45, insgesamt 3-mal geändert.
...Birgit und Michael
Der Weg ist unser Ziel, auch wenn da andere nicht mehr hinkommen

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1432
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2.0 TD
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Re: ...Umbau zum offroadfähigen Zeltanhänger

Beitrag von KlappiRappi » 13.11.2010 10:30

Hallo Michael oder Birgit :?:
Mann schraubt Frau schreibt ;)

Einen tollen Umbau zeigst Du uns da mit echt guten Bildern beleget.
Ist echt Top geworden.
Hast auch sehr gut auf Details geachtet.
12V Pumpe ,der Wasserhahn und die Airline Schienen!
Vllt kann man sich ihn ja in Dransfeld mal anschauen ;)

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
KSF
Forums-SupporterIn 2015
Forums-SupporterIn 2015
Beiträge: 2270
Registriert: 21.01.2008 18:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chambord 2006 Spezial, Rapido Orline 34L.
Wohnort: Stuttgart/LB

Re: ...Umbau zum offroadfähigen Zeltanhänger

Beitrag von KSF » 13.11.2010 11:03

Kahlgründer hat geschrieben:Reisebegleiter meiner Familie
Hallo Michael und Birgit,
ja da habt ihr einen tollen Reisebegleiter, gute Ideen und Können sind auch mit dabei.
Den würde ich auch mal in Echt bewundern.
Vielleicht ist auch das Nahetal näher. (Monzingen :wink: )
mfg Klaus :klapper:

Frimah

Re: ...Umbau zum offroadfähigen Zeltanhänger

Beitrag von Frimah » 13.11.2010 14:45

prima! Wirklich gut gelungen, Glückwunsch ...
Da fehlt euch ja dann nur noch das Offroad-fähige Zugfahrzeug :lol:

Benutzeravatar
Kahlgründer
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2010 17:33
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki Vitara
Camper/Falter/Zelt: Eriba Troll
Wohnort: Spessart

Re: ...Umbau zum offroadfähigen Zeltanhänger

Beitrag von Kahlgründer » 14.11.2010 08:32

Hallo zusammen,
bei uns schrauben Birgit und ich gemeinsam, da einem ja immer eine 3 od. 4 Hand fehlt und Birgit das einfach kann. Ideen von Birgit versuche ich dann gleich umzusetzen. Sind auch öfter auf Treffen im Land unterwegs :camp1 , warum nicht auch mal in Monzingen od. Dransfeld. :winkend:
Grüße aus dem Spessart
...Birgit und Michael
Der Weg ist unser Ziel, auch wenn da andere nicht mehr hinkommen

Benutzeravatar
Kahlgründer
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2010 17:33
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki Vitara
Camper/Falter/Zelt: Eriba Troll
Wohnort: Spessart

Re: ...vom Hundetransporter zum offroadfähigen Dachzeltanhän

Beitrag von Kahlgründer » 26.12.2013 07:16

...wir haben uns getrennt....von unserem Anhänger!
Nach vielen sehr schönen Touren einer schönen Zeit und schmutzigen Händen die es bei den Umbauten gab, haben wir uns kurzfristig entschlossen uns einen Eriba Troll zu kaufen.
Auch hier kann man schrauben und schmutzige Hände bekommen :
Grüße aus dem Kahlgrund
...Birgit und Michael
Der Weg ist unser Ziel, auch wenn da andere nicht mehr hinkommen

Antworten

Zurück zu „Eigenbauten“