SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Forum für Modelle sonstiger Hersteller von Tenttrailern, sowie Tralertents und Dachzelten.
Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 53
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 02.09.2019 10:35

Den Vergleich mit dem Dacia finde ich sehr passend :)
Das mit dem Hochkurbeln übers Stützrad ist natürlich Quatsch, das macht ja bei den vom Prinzip her gleich aufgebauten 3Dog/Campwerk-Hängern auch keiner.
Die Räder außerhalb des Hängers finde ich persönlich garnicht nötig, da man auch so 1100l freies Ladevolumen hat (wo noch der Platz unter der Plane dazu kommt), ich persönlich brauche garnicht mehr.
VG Marian

Freebird211
Beiträge: 4
Registriert: 20.01.2019 13:39
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Roomster 1,6 TDI 2013
Camper/Falter/Zelt: Freebird "Skagen" 2018
Wohnort: Memmingen

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Freebird211 » 02.09.2019 22:38

Majan hat geschrieben:
01.09.2019 23:45
Die sind sich alle sehr ähnlich, vermutlich kommen die Zelte aus derselben Fabrik ;)
Wie seid ihr mit dem Skagen denn so zufrieden?
Wir waren jetzt 2x mit unserem Trailer weg, 4 Tage über Himmelfahrt und 2 Wochen in Südfrankreich Mitte Juli. Das Zelt ist top, macht einen sehr wertigen Eindruck.
Das Gestänge mit Schnellverschlüssen ist sehr praktisch. Wir haben beim 2. Aufbau incl. Vordach und Einrichtung nur ca. 1 Stunde benötigt. Das Ladungssystem mit den
Euroboxen gefällt uns sehr gut und auch die zusätzliche Ladeebene zwischen Anhänger und Zelt.
Leider wird es den Skagen nicht mehr geben, dafür wird der kleinere Freebird Trailer mit einem Vorzelt als Option kommen.

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 504
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Neandertaler » 03.09.2019 07:46

Majan hat geschrieben:
02.09.2019 10:35

Die Räder außerhalb des Hängers finde ich persönlich garnicht nötig,
Aber auf irgendwas muss der Falti doch rollen :lol:

Nee, hab schon verstanden was du meinst. Mag sein, dass Stauraum genug vorhanden ist, nur ist es in meinen Augen ein Punkt der eben durch innenliegende Räder optimierungsfähig ist. Bringt nunmal eben mehr Stauraum.
Da sind wir einfach etwas verwöhnt :cool2:

Viele Grüße
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 175
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Didi1403 » 03.09.2019 09:55

Hi,
mit dem Stauraum kann ich Stefan nur zustimmen. Ich möchte den größeren Kasten, der durch die Integration der Radkästen entsteht, nicht mehr missen.
LG

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 883
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Fuzzy » 03.09.2019 10:20

Das sind halt zwei komplett unterschiedliche Systeme. Die "Dachzeltanhänger" haben halt die Möglichkeit einer höheren Gesamtmasse, welche die Integrierten nicht bieten.
Dafür greifen die Hersteller halt auf normale Anhänger zurück. Beide Systeme haben meiner Meinung nach ihre Vor und Nachteile.
Gruß Ralf

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 504
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Neandertaler » 03.09.2019 14:22

Das mit der Gesamtmasse kann zwar ein Grund sein, halte ich bei Faltis aber für untergeordnet. Die allermeisten haben 650kg, respektive 750kg Ggw., Und da liegen beide Modelle mal gut im Rennen. Nur haben die integrierten eben den Vorteil des größeren Stauraums. Letzten Endes ist die mögliche Höhe des Gesamtgewichts aber eher eine Frage der Achse, Stoßdämpfer, Bremse und Deichsel als der Aufbauform. Die ist in dieser Gewichtsklasse tatsächlich für diesen Parameter zu vernachlässigen.

Viele Grüße
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 53
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 03.09.2019 21:13

Neandertaler hat geschrieben:
03.09.2019 14:22
Das mit der Gesamtmasse kann zwar ein Grund sein, halte ich bei Faltis aber für untergeordnet. Die allermeisten haben 650kg, respektive 750kg Ggw., Und da liegen beide Modelle mal gut im Rennen.
Naja, also bei den klassischen Klappern ist das sicher richtig, aber bei den Tenttrailern, wie diesem hier, ist nunmal 1,3t bei den gebremsten Ausführungen Standard, und das ist schon einiges zumal ich nicht sicher bin ob klassische Klapper auf 1100l freien Stauraum kommen, also unser alter Heinemann Z572b hatte das trotz integriertem Aufbau glaube ich nicht
VG Marian

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 504
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Neandertaler » 04.09.2019 08:42

Nein, ich meinte nicht Klapper (also die Wohnwagen zum zusammenklappen) sondern ich rede von Faltis (von mir aus auch Tenttrailer), eben wie der oben vorgestellte. Die große Masse hier liegt bei max. 750kg, es gibt Ausnahmen wie z. B. die Offroader die dann aufgrund der schwereren Achsen auf 1000kg, ggf. mehr kommen - oder eben diesen oben vorgestellten. Wobei ich 1300kg bei dem Ladevolumen für etwas überdimensioniert halte und ganz klar die Ausnahme bildet.
Denn das ist eben nicht der Standard.
Nur mal ein paar Beispiele:
Holtkamper: Offroader kommt auf 1000kg
Trigano: 650kg bis 750kg, je nach Modell, der Galleon sogar nur 495kg
Raclet: 650kg bis 750kg, je nach Modell
Camplet: 500kg
Campwerk: Standard 750kg, gegen Aufpreis Offroad bis 1500kg
Cabanon: 300 - 600kg
Combi-Camp: 750kg

nur um mal einige zu benennen.
Sicherlich kann ein höheres zul. Ggw ein Sicherheitsaspekt sein. Wenn ich aber bedenke dass z. B. alle (!) Triganos, die eben so im Mittel liegen (also 650 - 750kg) eine technische Zulassung bis 130km/h haben, weiß ich nicht, ob man dann damit nicht etwas über das Ziel hinaus schießt. Um 1300kg auszunutzen bei dem Stauraum - keine Ahnung was man da noch unterbringen will. Wir haben das mit mehr als vollgeladenem Falti noch nicht annähernd geschafft, und da war schon viel Zeugs dabei was dann schon fast Richtung Glamping ging. Daher halte ich das Ggw. bei dem Modell für ein nettes Verkaufsargument, allerdings kaum für anwendbar in der Praxis. Daher kann ich den Vorteil hier nicht erkennen.

Viele Grüße
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Benutzeravatar
Majan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 53
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 04.09.2019 09:23

Entschuldige bitte Stefan, ich kenne mich mit der Nomenklatur nicht so gut aus, ich habe speziell die Anhänger nach dem Muster 3Dog/Campwerk gemeint, nicht die anderen. Und da auch nur die mit gebremstem Hänger, wobei ich auf den Gebrauchtmarkt fast nur gebremste gesehen habe und daher dachte das wäre mehr oder weniger die üblicherweise genommene Ausführung. Denn dann und nur dann trifft das mit meinen 1,3t zu. Das man die sowieso nicht vollkriegt ist natürlich klar, aber man muss sich schon mal keine Sorgen über das Gesamtgewicht machen.
VG Marian

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 175
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Didi1403 » 04.09.2019 09:40

Nach intensiven Packversuchen kann ich dir sagen, dass das Volumen im Hänger deutlich schneller aufgebraucht ist als das Freigewicht solange man nicht gefüllte Wasserkanister mitnimmt.
Nur am Rande: da die Kfz Steuer nach zulässigem Gesamtgewicht berechnet wird, hat man bei den Hängern mit 750kg natürlich auch einen - wenn auch kleinen - Vorteil.

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 504
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Neandertaler » 05.09.2019 08:10

Guten Morgen Majan,

da gibt es nichts zu entschuldigen, wir diskutieren doch hier sachlich und ich wollte hier auch nicht Oberlehrerhaft daherkommen sondern eben sachlich eine These korrigieren. Daher alles gut...
Übrigens, auch in den unteren Gewichtsklassen sind die allermeisten gebremst. In der Kategorie 650kg/750kg sicherlich alle (allein schon um die 100kmh-Zulassung zu vereinfachen), bei den noch leichteren 400kg-Anhängern weiß ich allerdings auch nicht genau. Da könnten dann schon noch ungebremste dabei sein.
Und Didi, da stimme ich dir zu. Beim Zambesi Stauraum voll, vieles sperrige (hohe Leiter, Klappstühle, Klapptisch etc.) schon unter die Plane - und dennoch, max. Gewicht noch nicht erreicht. Obwohl das Ladevolumen im Zambesi schon recht üppig ist. Dafür schätze ich eben die innenliegenden Radkästen.
Naja, wir machen den "Fehler", dass wir immer mit vollem Equipment fahren. Dann sind auch viele Sachen dabei, die wir z. B. für ein Wochenende nicht unbedingt brauchen (Duschzelt, Chemieklo, Vorzelt, Windschutz etc.).
Hängt aber daran, dass die Garage nicht so sauberen Stauraum bietet, als dass wir das Gelumpe jedesmal da verstauen können. Na, in 2020 habe ich wieder mehr Zeit, vielleicht mache ich mir das mal zur Aufgabe.

Viele Grüße
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Jan P
Händler
Händler
Beiträge: 4
Registriert: 09.09.2019 17:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Jan P » 09.09.2019 17:53

Hallo, mein Name ist Jan und ich bin von Snugcamp. Ich freue mich, daß Majan meinen Anhänger hier vorgestellt hat. Wie ich gesehen habe, ist die ein und andere Frage zum Anhänger aufgetaucht, die ich jetzt gerne beantworten möchte. Zu allererst der Hinweis mit dem Bugrad: Ja, bitte nicht so weit hochdrehen, bis die Räder freilaufen. Das war ein Miß´verständnis zwischen mir und dem Fahrzeugbauer. Ich habe das Video überarbeitet und es reingestellt. Diesmal mit dem HInweis: ...hochdrehen, um die Räder ein wenig zu entlasten.
Zu den anderen Fragen: Ja, das Sortiment (auf dachcamper.de) wird erweitert und Änderungen am Fahrzeug können vorgenommen werden: Ich habe 2 kleine Campküchen, Lagerboxen und Matratzen Unterlagen aufgenommen. Froli und die von Fritz Berger folgen. Unter "pimp my Anhänger" kann eine längere Deichsel, eine seitlich zu öffnene Heckklappe, Reserverad etc dazugebucht werden. Auch hier werde ich das Programm nach und nach ausweiten. Power Grip Verschlüsse können auch nachträglich angebracht werden. Im Netz liegen die bei 3,-/Stück. Die genannten Ausstattungsmerkmale sind auch bei anderen kostenpflichtige Optionen. Aber viele andere wichtige Ausstattungsdetails sind aber schon inklusive bzw kosten nur einen kleinen Aufpreis (Vorzelt).
Ich hoffe, einige Fragen beantwortet zu haben und würde mich sehr über weitere Vorschläge und Ideen zu den Zeltanhängern freuen. Wenn möglich, würde ich diese auch gerne einfließen lassen. Bei Fragen bin ich auch jederzeit per Mail zu erreichen.

Viele Grüße und danke für die konstruktive Kritik,
Jan

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 504
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Neandertaler » 10.09.2019 08:29

Ich bin baff! Mein Kompliment an den Hersteller, :dhoch: :dhoch: :dhoch: der diese Diskussion hier sachlich verfolgt und aus den Anregungen entsprechendes Potenzial erkannt hat und sogar noch umsetzen möchte!
Das nenne ich mal Kundennähe :klapp: und macht den Hersteller als solchen um einiges (noch) symphatischer. Da scheint ja der Service dann schon mal zu stimmen (im Gegensatz zu anderen, Kr..... ach will ich gar nicht erst nennen :effe: )...

Viele Grüße
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Jan P
Händler
Händler
Beiträge: 4
Registriert: 09.09.2019 17:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Jan P » 10.09.2019 17:34

Hallo Stefan, vielen Dank für Deine positive Reaktion. Ich war mir zuerst nicht sicher, ob ich mich der Diskussion anschließen darf oder nicht. Kommt ja dann doch immer als Schleichwerbung rüber oder macht zumindest den Eindruck. Aber ich freue mich, wenn es nicht so ist. Ich denke, daß man als Hersteller hier ein ganze Menge lernen kann, schließlich schreiben hier Camper mit den entsprechenden Erfahrungen und Sachverstand in der Materie.
Grüße und danke,
Jan

Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3370
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Niels$ » 10.09.2019 19:57

Hallo Jan,

wie Du siehst sind Händler bei uns willkommen, solange sie an sachlichen Diskussionen teilnehmen.
Nur bekommen sie das passende Brandzeichen :mrgreen:

Niels
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Antworten

Zurück zu „Sonstige Tenttrailer“