Lattenrost oder Froli im Deckel

Kellerkind
User
User
Beiträge: 21
Registriert: 22.04.2018 22:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Roomster 2008 / Golf Alltrack 2018
Camper/Falter/Zelt: vormals Jamet Arizona 2007; Camplet Concorde mit GK 1999
Wohnort: Taunus

Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Kellerkind »

Gude!

Wir schlafen im Deckel was soweit prima ist, nur das Schrägliegen/Zusammenrollen macht uns fertig.
Ein Versuch mit einem Lattenrost mit vorgebogenen Lattenrost haben wir hinter uns.
Zu wenig Vorspannung und sehr unhandlich, kann ich nicht empfehlen.

Frage:
Baut Ihr den Lattenrost jedesmal aus oder bleibt der im Deckel?

Wenn jemand das Froli nutzt, habt ihr das Unterfüttert? Und kann das vielleicht drin bleiben?

Liebe Grüße
Kellerkind

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 888
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Folkert »

Hallo Kellerkind,
wir hatten in unseren CampLets einen Rollrost. Der ist stabiler und biegt nicht so durch. Das untere Ende habe ich abgeschnitten, damit das "Sofa" weiter nutzbar war. Ausserdem sparte es Gewicht. Allerdings hatten wir einen Topper auf der Matratze so dass wir eine Federung nicht vermisst haben.
Gruß Folkert

Ina
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 44
Registriert: 25.08.2007 22:02
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: B 180, Bj. 2020
Camper/Falter/Zelt: Trigano 3A Bj. 78, Conway Rio Bj. 91, Camp let 2go Bj.2017
Wohnort: Rems-Murr-Kreis

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Ina »

Wir haben den Lattenrost auch abgetrennt wegen des Sofas, nehmen das Stück aber mit und legen es beim Aufbau ein, das sitzt sich auch auf dem Sofa bequemer.
Das Lattenrost haben wir mit ein paar Laschen im Deckel befestigt. Derzeit diskutieren wir gerade darüber, ob wir es angeschraubt oder mit Kleber befestigt haben. Mein Mann meint geklebt, ich meine geschraubt, außen am Deckel sind aber keine Schraubenlöcher :lol:, nähere Auskunft kann ich dir frühestens am Wochenende geben, dann werden wir wahrscheinlich auffalten. Sicher ist aber, es hält vorzüglich!
Wer schneller lebt ist eher fertig!

Kellerkind
User
User
Beiträge: 21
Registriert: 22.04.2018 22:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Roomster 2008 / Golf Alltrack 2018
Camper/Falter/Zelt: vormals Jamet Arizona 2007; Camplet Concorde mit GK 1999
Wohnort: Taunus

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Kellerkind »

Mensch Gude,

das ging fix!
Volkert von Dir habe ich schon gelesen, dass Du einen Rollrost verwendet hast. Aber hast Du den jedesmal ausgerollt?
Auch bin ich sicher, dass Du die Bank ausgespart bzw. Entfernt hast.

Die Bank ist für uns eine ganz tolle Sache und soll bleiben, aber das kriegen wir hin.

Ich wollte halt die Stauhöhe erhalten, da kämpfen wir immer mit.

Ina
Einkleben ist eine Spitzenidee!
Da kann ich die Mittellage ausmessen so dass der Rost wirklich plan aufliegt. Die Mittellatte kleben und darauf den Rost fixieren/schrauben.

Ich könnt grad lösdüsen...bin aber ohne Maschinenpark in Urlaub gefahren.

Grüße aus dem Westerwald
Kellerkind Maddin

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 888
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Folkert »

Hallo Maddin,
wir haben den Rollrost nie aufgerollt. Er lag lose im Deckel. Erst haben wir das abgeschnittene Stück unten rein gelegt, aber es gab keinen Unterschied ob mit oder ohne. Somit haben wir uns das gespart. Ich habe um beim falten nicht so eine kippelige Situation zu haben wenn der Deckel fast senkrecht steht, den in den letzten Jahren von CampLet gelieferten Gummistrop benutzt. Allerdings nicht wie von Camplet gedacht in den Keder gehakt sondern habe mir ein dreieckiges Klötzchen geschnitten. Darin ist an der Stirnseite eine Metallöse geschraubt. In diese Öse wurde der Haken des Gummis eingehakt und beschädigte so nicht den Keder. Der Aufbau im Deckel sah also beim zusammenfalten folgendermassen aus:
Auf dem Deckel liegt der Rollrost, Darauf die Unterseite des Innenzeltes, dann die Matratze, darauf der mit einem Laken bezogene Topper, darauf die Oberbetten. Dann den Stropp vorne eingehakt, kreuzweise über die Betten gespannt und hinten in die Augen des Sofas eingehängt. Mit dieser Anwendung hatten wir beim Falten nie Probleme. Solltest Du immer noch zur Mitte rollen, in die Mitte eine senkrecht stehende Holzleiste oder Latte kleben, dann ist das Problem behoben. Mit dem Rollrost sparst Du Platz und Geld.

Gruß Folkert

Kellerkind
User
User
Beiträge: 21
Registriert: 22.04.2018 22:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Roomster 2008 / Golf Alltrack 2018
Camper/Falter/Zelt: vormals Jamet Arizona 2007; Camplet Concorde mit GK 1999
Wohnort: Taunus

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Kellerkind »

Sodele,

Regentag im Westerwald, Sohnemann wollte gerne in die Trampolinhalle...von da nur 20min in die Heimische Garage...
Lattenrost, Dachlatten, Akkuschrauber, Säge, Spaxe, etc...

Sitzt, passt wackelt und hat Luft, ich bin gespannt wie ein Flitzebogen wie es sich schläft, vielmehr was die Beste aller Ehefrauen dazu sagt.

Danke für Inspiration, manchmal steht man einfach neben sich.

Kellerkind Maddin

Benutzeravatar
Ruhrpottlar
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 32
Registriert: 22.05.2018 15:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat tipo Kombi 120ps Bj 18
Camper/Falter/Zelt: Retro Camp let GLX Bj 87.
Wohnort: Dortmund

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Ruhrpottlar »

Hi,
Macht doch bitte mal paar Fotos von eurer Latten/Rollrost Konstruktion .

Habe mir das Original angeschaut, nach gemessen und sind 14 Latten in Je einer Breite von 1,31 cm.

Werde das Morgen mal nach basteln mit gebogenen Latten vom Rost,
und das Ergebnis hier rein setzten.

Muss erstmal schauen wie das funktioniert mit Fotos hier rein stellen.

Gruss

Kellerkind
User
User
Beiträge: 21
Registriert: 22.04.2018 22:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Roomster 2008 / Golf Alltrack 2018
Camper/Falter/Zelt: vormals Jamet Arizona 2007; Camplet Concorde mit GK 1999
Wohnort: Taunus

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Kellerkind »

@Ruhrpottlar

Bilder sind gemacht, wie früher schon andere...und dann denkst Du „zu Hause man schauen wie das funzt“...dann kommt der Alltag und Zack ist das nächste Frühjahr da :ichdoof:

Kellerkind Maddin

Ina
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 44
Registriert: 25.08.2007 22:02
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: B 180, Bj. 2020
Camper/Falter/Zelt: Trigano 3A Bj. 78, Conway Rio Bj. 91, Camp let 2go Bj.2017
Wohnort: Rems-Murr-Kreis

Re: Lattenrost oder Froli im Deckel

Beitrag von Ina »

Hallo Kellerkind!
Heute haben wir mal kurz „zwischengeklappt“ und ich habe schnell ein Foto von unserer Lattenrostbefestigung gemacht.

Die Schrauben waren schon vorhanden, damit sind die Schienen vom 2go mit dem Deckel von innen verschraubt.

Sechs oder acht von den Schrauben haben wir davon genutzt, mit einem stabilen Kunststoffband eine Lasche um das Lattenrost geschlungen und das Band damit festgeschraubt. Etwas Silikon oder Heißkleber zum abdichten unter den Schraubenkopf, fertig!

Bild
Wer schneller lebt ist eher fertig!

Antworten

Zurück zu „Camp-Let“