jetzt wird es kühler

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von Majan » 11.09.2019 13:56

Ich habe heute diesen Heizlüfter (1kW/2kW wählbar, mit Thermostat) erstanden und hoffe, dass das kleine Teil mir erlaubt auch in den Herbstferien noch komfortabel zu campen, Testlauf im kalten Keller war schon mal sehr überzeugend, würde sehr schnell sehr warm, hoffen wir, dass es im Vorzelt trotz fehlender Isolierung auch halbwegs klappt. Zur Not werde ich zusätzlich noch eine Petroleumheizung als Ergänzung holen.
12922
VG Marian

Benutzeravatar
ABurger
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 184
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von ABurger » 11.09.2019 14:06

gerdnx hat geschrieben:
07.09.2019 21:46
Wie heizt ihr was ist zu empfehlen .ich will was weis aber noch nicht was ich kaufen soll .hat jemand tips danke bis ende oktober will ich noch raus ,aber ohne zu frieren
Du hast das nicht nach Tag und Nacht aufgedröselt.
Deswegen auch der Vorschlag von mir, mit Gas, Benzin oder Petroleum zu heizen,
was aber nicht beinhaltet, des nachts mit Gas oder Benzin oder Petroleum zu heizen.

Das wäre töricht und könnte dumm laufen, wenn nämlich was durchgeht oder so,
wobei ich davon ausging, daß es zur Allgemeinbildung gehört,
daß solche Beheizungen IMMER unter Aufsicht gehören, von wachen Erwachsenen.

Zum Schlafen würde ich mich in einen ordentlichen Schlafsack einmümmeln, ohne Heizdecke.
Sicher kann man es sich komfortabel gestalten, zum Aufstehen oder Schlafengehen einen kleinen E-Heizer zu benutzen.
Tagsüber aber bei Wind und Wetter sich im klammen und kalten Vorzelt aufhalten und nur so einen E-Heizer zu haben,
wäre mir nix - sprich, zum Wohlfühlen zu wenig und zu unsicher.
Schließlich habe ich Urlaub und bin nicht beim Überlebenstraining mit Y-Tours.

Wohlwissend, daß die wenigsten Falt-Camper selten 2,5 mm²-Kabel an den Landstrom hängen haben,
sondern eher so Baumarkt-Trommeln mit kümmerlichen 1,5mm²-Kabeln
und etliche Stromzapfsäulen oft nur 10 Amp. "liefern" ... usw.,
Mit einem 2kW-E-Heizer biste da schnell am Limit. meine ich.
Angenommen, am Ende der Leitung, also im Vorzelt liegen echte 230 Volt an,
Du hast ein Kabel mit 1,5mm² und hängst da 2 kW dran, biste schon bei knapp 9 Ampere,
also im kritischen Bereich, wenn die Säule nur mit 10 Ampere abgesichert ist.
Mir persönlich wäre das nix.

Daher heize ich tagsüber im Vorzelt nicht mit Strom
und nachts mit max. 500 Watt (Keramik) oder wenn's dicker kommt, mit der Truma
(was natürlich bei Euch wegfällt).
- Ins Bett käme mir nie ein Kabel nicht.

Aber ich will ja niemandem was ein- oder ausreden.
Vielleicht bin ich auch schon zu alt, zu vorsichtig und zu verwöhnt?
Deswegen auch kein "Zelt"-Camper mehr und wills im Urlaub nur einfach
schön, komfortabel und vor allem sicher haben ...?

Macht's wie Ihr denkt und falls es nicht geklappt haben sollte,
dann denke an meine Worte.
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von Majan » 11.09.2019 19:54

ABurger hat geschrieben:
11.09.2019 14:06
Wohlwissend, daß die wenigsten Falt-Camper selten 2,5 mm²-Kabel an den Landstrom hängen haben,
sondern eher so Baumarkt-Trommeln mit kümmerlichen 1,5mm²-Kabeln
und etliche Stromzapfsäulen oft nur 10 Amp. "liefern" ... usw.,
Mit einem 2kW-E-Heizer biste da schnell am Limit. meine ich.
Angenommen, am Ende der Leitung, also im Vorzelt liegen echte 230 Volt an,
Du hast ein Kabel mit 1,5mm² und hängst da 2 kW dran, biste schon bei knapp 9 Ampere,
also im kritischen Bereich, wenn die Säule nur mit 10 Ampere abgesichert ist.
Mir persönlich wäre das nix.
Ja, ich habe mich erst kürzlich von meiner 40m 1,5mm² Baumarktkabeltrommel, die eigentlich für Innenräume gedacht ist, getrennt (nach 15 Jahren Camping damit, natürlich ohne komplettes Abrollen :? ) und mir eine vernünftige 25m 2,5mm² Außenkabeltrommel zugelegt (nachdem ich mich in das Stromversorgungsthread eingelesen habe).
VG Marian

gerdnx
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 56
Registriert: 04.01.2019 20:52
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Golf 75ps Bj 1998
Camper/Falter/Zelt: trigano Cambord bj 1996
Wohnort: Bad Wildbad

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von gerdnx » 11.09.2019 22:47

Ich habe mir heute eine sicherungs kasten gebaut,um genau daszu vermeiden bevor was passiert 10€ bischen basteln fertig heute ist vom großen Am...mein 2000 w keramik strahler gekommen 29 € aber so kein er ist kann nur sagen klasse zeitschaluhr dazwischen und warm ist :klapp:
ich bin großzügig wen Du ein schreibfehler findest darfst Du behalten

Benutzeravatar
det-happy
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 25
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 2011
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo 2020
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von det-happy » 13.09.2019 07:42

Hallo zusammen, wir haben ja auch schon im normalen Zelt zu Christi Himmelfahrt mal gefroren und überlegen, zum nächsten Camping einen Infrarot Heizkörper mit zu nehmen. Wir haben den zu Hause im HomeOffice in Betrieb und der soll angeblich ideal für Camping und Wintergarten sein. Hat da jemand schon Erfahrung mit gesammelt?
Mit freundlichen Grüßen aus dem Ruhrpott

andystore987
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 27
Registriert: 31.07.2018 15:26
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra C Caravan 2006
Camper/Falter/Zelt: Trigano Cheroky 2015
Wohnort: Wismar/Mecklenburg

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von andystore987 » 13.09.2019 11:02

wir haben die XXL-Unterbetten von Beurer und können diese uneingeschränkt empfehlen... halbe Stunde vor dem Insbettgehen angemacht und man(n) steigt in ein wohlig warmes Bettchen, die Heizleistung ist mehr als ausreichend (Stufe 3 u. 4 wurden selbst meiner Frau zu warm, bei 9° Außentemp.) und mit verhältnismäßg kleiner Stromaufnahme von 130W auch sehr sicherungsverträglich. Sind natürlich recht kostenintensiv die Unterbetten aber uns waren Sicherheit (Thermostat, Abschalteautomatik und zumindestens erkennbare Qualitätsansprüche "Made in Germany") und die Größe sehr wichtig...
hoffen wir mal dass sie lange halten :zwinker: , p.s. sind sehr leicht und somit gern gesehene Gäste an Board :camp1

https://www.amazon.de/gp/product/B00OTVLNX4/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Gruß Andy

Benutzeravatar
det-happy
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 25
Registriert: 10.09.2019 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran 2011
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo 2020
Wohnort: Kreis Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von det-happy » 18.09.2019 10:28

Wir haben in HomeOffice dieses IR Heizkörper stehen, was haltet ihr davon?

https://www.obi.de/elektrische-heizgera ... /p/9322371
Mit freundlichen Grüßen aus dem Ruhrpott

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 829
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von Folkert » 18.09.2019 13:58

1800 Watt - 2000 Watt immer schön warm, aber die meisten CP haben nur 6 Amp.
Rechnet mal aus wo ihr mit dem schönen warmen Heizlüfter bleibt wenn die 2000 Watt
anfangen zu saugen. Steigerung wäre wenn zu dem Zeitpunktt auch noch die Kühlbox anspringt.
Ich kann euch beruhigen, warm werdet ihr nicht davon denn das passiert meistens
bei Regen.
Gruß Folkert

Benutzeravatar
ABurger
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 184
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: jetzt wird es kühler

Beitrag von ABurger » 19.09.2019 04:02

Zumal es in so einem Zelt/Vorzelt schwierig wird, über reine Konvektion rundherum warm zu bekommen.
Wobei das Ding ja auch nicht gerade kompakt ist, vom Preis mal ganz abgesehen.

Wenn schon elektrisch, dann Keramik-Heizlüfter ...
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Antworten

Zurück zu „Trigano“