Esterel CC31 / Bodenplatte erneuern

Bereich für Themen um Esterel-Klappcaravan-Modelle
Olaf S
Beiträge: 1
Registriert: 24.11.2022 12:20
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Kangoo
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC31

Esterel CC31 / Bodenplatte erneuern

Beitrag von Olaf S »

Hallo, unser geliebter Esterel CC31 von 1981 ist diesmal leider nicht über den Tüv gekommen

Insgesamt ist der Zustand des Esterel CC31 aber noch recht gut. Original Kühlschrank und Bodenheizung funktionieren noch einwandfrei und die Polster sind neu bezogen worden, der Rest ist auch noch sehr gut.

Wer könnte so eine neue Bodenplatte mit den seitlichen Kanthölzern einbauen und den Esterel CC31 wieder TÜV fertig herrichten ? Und was würde so etwas kosten ? Mein Campingwagen Händler meinte, das der gesamte Aufbau abgenommen werden muss um diese Arbeiten durchzuführen. Andere berichten das dies nicht nötig ist ?

Ich würde mich sehr freuen wenn hier jemand ist der uns helfen kann den Esterel CC31 weiter leben zu lassen 🍀
Zuletzt geändert von Det-Happy am 24.11.2022 13:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: nur unnötige Zeilenumbrüche bereinigt

Benutzeravatar
ABurger
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 580
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira B 1,7 TDCI
Camper/Falter/Zelt: Knaus 420M / Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: Esterel CC31 / Bodenplatte erneuern

Beitrag von ABurger »

Servus.
Eigentlich macht man sowas selber.
In einer Werkstatt kostet das eben jede Arbeitsstunde - plus Material.

Daß man den Oberbau abnehmen muß, ist ein Schmarrn.
Bilder wären halt auch nicht schlecht, um das zu beurteilen,
wo solche Ferndiagnosen eh immer so ein Fall für sich sind.
Wie soll jemand Kosten nennen, wenn er nicht weiß, was Phase ist - schwierig, oder?

Mein Tipp zur Güte:
Melde Dich mal eim Outlaw-Forum an, da kannste mehrere Berichte ansehen
und dann immer noch entscheiden bzw. gezielt Fragen stellen.

PS:
Das mit der "Bodenheizung" ist jetzt aber ein Scherz?
Die Dinger bekommen doch nie einen Prüfer, die die noch abnimmt,
denn für dieses Zeug gibt es keinen Bestandschutz - was auch richtig so ist.

Hier, klick mal an: https://www.outlawcamper.de/
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Knaus420M / Esterel CC34 / Bj. 1981)

Antworten

Zurück zu „Esterel“