Such Falti, der auch mal ohne Vorzelt aufbaubar ist

Da dies eine sehr schwere Frage ist gibt es diesen Forumsbereich
Loki92
Beiträge: 1
Registriert: 09.09.2019 19:06
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Golf 4 1,4l / 75PS
Camper/Falter/Zelt: Noch auf der Suche

Such Falti, der auch mal ohne Vorzelt aufbaubar ist

Beitrag von Loki92 » 09.09.2019 19:42

Hey Leute,

ich (27J, Student und somit knappe Mittel:D) bin auf der Suche nach einem Faltcaravan für mich und meine Familie.
Wir sind aktuell zu dritt (2 Erwachsene, 1 Kind), auf lange Sicht wäre aber in der Planung mit 4 Menschen zu rechnen :D

Ich habe auf dem diesjährigen Caravan Salon 2019 folgendes Modell ins Auge gefasst: https://www.alpenkreuzer.com/de/modelle/parade/
Gefallen hat mir der günstige Einstiegspreis von 7300€ (7700€ als Messeangebot mit Sonnensegel, Campingküche und Achsfederung).
Zudem gab es zwei große Festbetten mit Lattenrost und angenehmen Matratzen.
Auch die Verarbeitung mutete ganz gut an und der Wohnraum war enorm.
Allerdings stört mich etwas, dass stes das Vorzelt mit aufgebaut werden muss, da es eine Einheit mit den Betten bildet.

Meine Frage deshalb:
Gibt es Faltcaravane, bei denen das Vorzelt nicht automatisch mit aufgebaut werden muss und man "nur" die 2 Festbetten aufbauen bzw auseinander klappen kann? Um zum Beispiel für nur eine Nacht irgendwo zu stehen , um am nächsten Tag die Tour fortzusetzen. Ein kompletter Aufbau für eine Nacht erachte ich als nicht sehr zweckmässig.
Auf der Messe habe ich da zwar zwei Modelle gesehen, die allerdings mit fast 13k bzw 20k€ bei weitem den Rahmen sprengten:(.

Auch finde ich die Fußbodenlösung beim Alpenkreuzer eher supoptimal, da dieser per Klettverschluss an das Außenzelt angebracht wird und nicht per Reißverschluss (die Reißverschlussmethode stelle ich mir als stabiler vor, stimmt das?)

Welche Faltanhänger würdet ihr mir empfehlen, mir nocheinmal genauer anzugucken?

Ich hoffe, dass ich meine Idee einigermaßen anschaulich umschrieben habe:D

PS: Mein Auto ist ein Golf 4 mit 1.4l / 75PS und 1000kg gebremste Zuglast (allerdings wird eine Urlaubsfahrt mit tatsächlichen 1000kg eher eine Qual für Mensch und Maschine)

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 150
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Such Falti, der auch mal ohne Vorzelt aufbaubar ist

Beitrag von Didi1403 » 09.09.2019 19:57

Hast du dir denTrigano Zambesi angesehen. Der ist ohne Vorzelt flott aufgebaut. Wenn die Familie größer wird, kann eine Schlafkabine angezippt werden. Wenn man dann noch das Vorzelt aufbaut, kann man nochmals zwei Schlafkabinen anzippen für jeweils zwei Personen.
Schau dich Mal auf dem Gebrauchtmarkt um. Da findest interessante Angebote. Aber beachte dann die Hinweise im Forum zu unseriösen Angeboten.

Kazi
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2019 18:55
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Berlingo
Camper/Falter/Zelt: Faltilos

Re: Such Falti, der auch mal ohne Vorzelt aufbaubar ist

Beitrag von Kazi » 10.09.2019 06:24

Hi!
Bin selbst Anfänger und ich erzähle hoffentlich nichts falsches. Meines wissens müssten alle links-rechts-Falter ohne Vorzeit aufbaubar sein.

Würde auch nach was gebrauchtem schauen, gerade ist ein guter Zeitpunkt. Viele kommen aus dem Urlaub und verkaufen aus den unterschiedlichsten Gründen.
Oder mal bei Tf-Freizeitfahrzeuge schauen, wenn dir privat gebraucht nicht so behagt.
Lg und viel Glück bei der Suche :-D

Slarti
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 53
Registriert: 20.09.2016 17:29
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Passat
Camper/Falter/Zelt: ct 6-1 (ungebremst)
Wohnort: Dresden

Re: Such Falti, der auch mal ohne Vorzelt aufbaubar ist

Beitrag von Slarti » 10.09.2019 08:04

Hallo
Wenn Du einen gut erhaltenen camptourist ct 6-1 erwischst, nimm den... Was Besseres kenne ich nicht, auch nicht bei den neueren Modellen! Und preislich bist Du unter Deinem Limit.
Viel Erfolg
Slarti

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 495
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Such Falti, der auch mal ohne Vorzelt aufbaubar ist

Beitrag von Neandertaler » 10.09.2019 08:08

Bei einem oder zwei Kindern würde ich - obwohl ich wie Didi überzeugter Zambesi-Besitzer bin - die 2-Seitenfalter mal den 1-Seitenfalter gegenüberstellen. Die 2-Seitenfalter haben den Vorteil, dass eben 2 Betten vorhanden sind. Nachteil: Ohne Vorzelt kannst du zwar aufbauen, hast aber dann nichts weiter an Wohnraum außer den Schlafkabinen.
Bei den Einseitenfaltern hast du eben nur ein Bett, aber sofort auch hinreichend Wohnfläche vorhanden (ca. 2,5m x 3,7m im Hauptzelt).
Ein geräumiges, optionales 2-Personenzelt kann angezippt werden (bis zu 3 Stück mit Vorzelt). Ist das zuviel Aufwand, könnten die Kinder, wenn noch etwas kleiner, auch in sowas im Zelt untergebracht werden:

https://www.babyonlineshop.de/shopart/3 ... _UQAvD_BwE

Gibt es auch günstiger und auch gebraucht, sollte nur als Beispiel dienen.
Der Zambesi hat gebremst 650kg max., kann optional auf 750kg aufgelastet werden und wäre somit tauglich für das Zugfahrzeug. Das Hauptzelt steht auch tatsächlich recht zügig, mit etwas Übung halte ich mit 2 Personen 10min für realistisch.
Das war auch der Grund für den Kauf, dass man mal eben kurz aufschlagen kann für eine Nacht.
Preislich ist der auch recht attraktiv. Gebraucht ist der durchaus für 4.000 - 5.000,- Euro zu bekommen wenn die wenig genutzt wurden (sind dann auch max. 4 Jahre alt).
Ich würde ihn jederzeit wieder favorisieren.
Viele Grüße
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

AquiVar
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 33
Registriert: 11.09.2018 07:34
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: T4/Fabia.Combi
Camper/Falter/Zelt: Trigano Navajo 2018/2019 - Modell
Wohnort: milder Süd-Westen

Re: Such Falti, der auch mal ohne Vorzelt aufbaubar ist

Beitrag von AquiVar » 10.09.2019 10:51

Hi,

Auch ich würde dir zu folgenden 2 Dingen raten:

1.) ein links-rechts Klapper
Ich kenne hier jetzt halt eher die Triganolinie: Galleon, Navajo, Cheroky...
Es gibt aber auch andere: Cabanon, Jamet fällt mir da jetzt spontan dazu ein.
Die haben, wenn du nur den Wagen faltest links und rechts ein Doppelbett. Je nach Modell UNGEFÄHR von 140 - 175cm PRO SEITE.
Und bei mehr Kindern / Haustier etc. kann man unter die Betten (unter dem ausgeklappten Anhänger) noch Einhängezelte (gibts günstig bei Obelink) hängen und quasie eine "Kinder-Schlafhöle" bauen. Machen auch einige.
Bei den Modellen Cheroky und Navajo weiß ich, dass man als Kompromiss zu einem vollen Zelt noch ein Sonnensegel recht schnell und einfach OPTIONAL drann zippen kann. Dann würdest du den Eingangsbereich des Hängerzeltes etwas vom Wetter abschiermen, hättest eine überdachte "Matschzone" für Schuhe etc.

2.) wenn du da keine Abneigung/Berührungsänste hast hast: Checke ebay(kleinanzeigen) und kaufe gebraucht.
Da kannst du enorm Geld sparen und die letzten Monate sind da sogar Anhänger mit Zulassungen von 2016 bis sogar 2019 mit unglaublichem Preisverfall drinn.
Oder bei noch mehr Sparsinn: Jemand aus meiner Familie hat einen kaum genutzten (Zelt hat noch volle Farben) 2009er Galleon für 2300 EUR bekommen.
Ein anderer Verwandter einen voll ausgestatteten Cheroky 2012 (Küche, Vorzelt + Sonnensegel + extraausstattung wie z.B. Einhängezälte für untern Anhänger) für 4600. Beide waren ab beschlossenem Kaufwunsch bist zum Erhalt des Fahrzeugs um Monate schneller als ich mit einem neu bestellten (9 Monate Wartezeit).

Antworten

Zurück zu „Welcher Falter/Klapper passt zu MIR ??“